Links und Pressestimmen

Pressestimmen


Was hat man eigentlich den ganzen Tag gemacht, als es noch keine Kinos und kein Netflix gab? Im 19. Jahrhundert besuchte man etwa Veranstaltungen wie die „Gewerbeausstellung“ von 1896. Im Treptower Park wurden Kolonialausstellungen, sogenannte Völkerschauen, militärische Veranstaltungen und andere Attraktionen dargeboten, die – bei heutiger Betrachtung – vor allem davon erzählen, wie nationalistisch, imperialistisch und kolonialistisch das Deutsche Kaiserreich war. Wer sich den „Audiowalk Treptower Park“ installiert, kann diese Erfahrung für sich selbst machen. Als Hörerin oder Hörer begleitet man drei Personen aus der damaligen Zeit, die in das kulturelle Leben der heranwachsenden Industriemetropole Berlin eintauchen.“

Zitty – Sommer in Berlin, 2019 von Michael Metzger

Hörspaziergang für Geschichtsinteressierte im Treptower Park

„…Die Berliner Gewerbeausstellung von 1896 hat kaum Spuren im Treptower Park hinterlassen. Caroline Böttcher will das auch als „Gescheiterte Weltausstellung“ bekannte Ereignis akustisch wieder zum Leben erwecken.
Damals war die Ausstellung, bei der sich alles was in Deutschland in den Bereichen Technik, Wirtschaft und Wissenschaft Rang und Namen hatte, in aller Munde. Rund sieben Millionen Besucher pilgerten vom 1. Mai bis 15. Oktober 1896 in den Treptower Park…Entstanden ist eine Art Hörspiel, bei dem die drei Protagonisten Monologe halten und der Zuhörer über das Gelände wandert. ..“

Berliner Woche, 25. April 2019, Ralf Drescher

Links

Ein Audiowalk über den ersten Berliner Trümmerberg